Ergebnisse der Kinder- und Armutskonferenz vom 22.10.2016

kuakonferenz_22_10_2016_1Die Situation in MV ist alarmierend: Nach neusten Studien leben mehr als 26 Prozent der Kinder- und Jugendlichen in armen oder armutsgefährdeten Familiensituationen, in Zahlen sind das für Mecklenburg-Vorpommern für das Jahr 2015 ca. 49.092 Kinder unter 18 Jahren, welche auf Grundsicherungsleistungen angewiesen sind! Diese Kinder sind von gesellschaftlicher Teilhabe oft ausgeschlossen, haben geringere Bildungs- und Entwicklungschancen und sind häufiger krank. Betroffen sind vor allem finanzschwache Familien, überschuldete Elternhäuser und insbesondere Alleinerziehende. „Jedes vierte Kind in Mecklenburg-Vorpommern lebt in Kinderarmut. Jedes dieser Kinder ist eines zu viel. Deshalb müssen wir Kinderarmut weiter bekämpfen“, so Jacqueline Bernhardt, Sprecherin des Netzwerkes gegen Kinderarmut.

Weiterlesen