Volksinitiative gegen Kinder- und Jugendarmut gestartet

lpk_volksinitiativeMit der Vorstellung auf der Landespressekonferenz hat das Netzwerk gegen Kinderarmut in der vergangenen Woche eine Volksinitiative mit dem Ziel gestartet, Kinder- und Jugendarmut wirksam zu begegnen. Das Forum DL21 in Mecklenburg-Vorpommern ist Unterstützer des Netzwerkes und schließt sich den Forderungen an.

Konkret wird der Landtag aufgefordert:

1. sich gegenüber der Landesregierung für eine verbesserte Fachkraft-Kind-Relation in den Krippen, Kindergärten und Horten einzusetzen, die Personalschlüssel landesgesetzlich zu regeln sowie die Kita-Betreuung auskömmlich zu finanzieren und für die Eltern kostenfrei zu machen.

2. sich gegenüber der Landesregierung für mehr Chancengleichheit für die Heranwachsenden einzusetzen. Insbesondere sollen an Kitas und Schulen kostenfreie, ergänzende und außerschulische Angebote durch Vereine und Initiativen gefördert werden.

3. sich gegenüber der Landesregierung dafür einzusetzen, dass die Strukturen der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Land nachhaltig unterstützt und mit einer Grundförderung ausgestattet werden. Dazu ist eine Konzeption zur dauerhaften und flächendeckenden Sicherung sowie Weiterentwicklung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Mecklenburg-Vorpommern, inklusive der gesetzlichen Verankerung der Jugend- und Schulsozialarbeit, und deren auskömmlichen Finanzierung, zu erarbeiten und dem Landtag vorzulegen.

Wer selbst Unterschriften für diese Ziele sammeln möchte, kann sich unter dem untenstehenden Link die Unterschriftenliste (bitte immer doppelseitig ausdrucken) herunterladen.

Ene Mene MuhUnterschriftenliste für Volksinitiative
Netzwerk gegen Kinderarmut

Ene Mene MuhWegweiser für Bildung und Teilhabe in Mecklenburg-Vorpommern
Netzwerk gegen Kinderarmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *